Grippeimpfung 2018/2019

Kinder und Jugendliche

Die Influenza-Impfung ist für alle Kinder und Jugendlichen jährlich empfohlen, besonders für Säuglinge und Kleinkinder ab dem vollendeten 6. Lebensmonat.

Bei der erstmaligen Impfung von Kindern bis zum vollendeten 8. bzw. 9. Lebensjahr sollen 2 Impfungen im Abstand von mindestens 4 Wochen gegeben werden.

Bei Kindern in den ersten 6 Lebensjahren ist eine Influenzainfektion ein häufiger Grund für eine Aufnahme im Spital.

Gründe für die stationäre Aufnahme sind: Verdacht auf schwere Infektion, Fieberkrampf, Atemnot, Austrocknung sowie Durchfall und Erbrechen.

Obwohl Todesfälle in dieser Altersgruppe selten vorkommen, wurden in Österreich in der Influenzasaison 2017/2018 mehr Todesfälle bei Kindern mit einer nachgewiesenen Influenzainfektion beobachtet als im gesamten Jahr 2017 durch Infektionen mit Meningokokken, Pneumokokken und Hämophilus influenzae (Erreger der eitrigen Meningitis ab dem 3. Lebensmonat) zusammen.

 

Influenza-Lebendimpfstoff (Nasenspray) = FLUENZ
Der Lebendimpfstoff ist ein tetravalenter Impfstoff und enthält Influenza A(H1N1)pdm09 und A(H3N2) und beide Vertreter der Influenza B-Linien.
Er ist für Kinder und Jugendliche vom vollendeten 2. bis zum vollendeten 18. Lebensjahr zugelassen.

 

Influenza-Todimpfstoffe (inaktiviert) = Vaxigrip Tetra / Influvac Tetra / Fluarix Tetra
Alle drei in Österreich zugelassenen Influenza-Impfstoffe enthalten 4 von der WHO und EMA für die jeweilige Saison empfohlene Influenzavirus-Impfstämme: zwei Influenza A-Stämme ( A(H1N1)pdm09 und A(H3N2)) und beide Vertreter der Influenza B-Linien. Die Verwendung von tetravalenten Influenza-Impfstoffen ist von Vorteil, um eine breitere Abdeckung zu erzielen.

Schreibe einen Kommentar