Meningokokken

Meningokokken lösen eitrige Hirnhautentzündung und Blutvergiftung aus und nehmen ebenfalls oft einen dramatischen Verlauf (siehe HIB und Pneumokokken). Meningokokken-Erreger werden durch Tröpfcheninfektion bei sehr engem Kontakt von Mensch zu Mensch beispielsweise beim Anhusten, Niesen oder Küssen übertragen.
 
Die Meningokokken-Infektionen werden in Östereich überwiegend durch  die Serotypen B und C hervorgerufen. Mit den derzeit verfügbaren Impfstoffen kann gegen die Stämme B, A, C, W (135), Y geschützt werden. 
 
 
Impfstoff:   
BBexero® ab dem 3. Lebensmonat – Schema 2+1
BTrumemba®ab dem 10. Geburtstag – 2x
CMenjugate®ab dem 3. Lebensmonat – 2x
CNeisvac®ab dem 3. Lebensmonat – 2x
A,C,W135,YNimenrix®ab dem 1. Geburtstag 1x, Auffrischung ab 11. Geburtstag
A,C,W135,YMenveo®ab dem 1. Geburtstag 1x, Auffrischung ab 11. Geburtstag

Nimenrix in Kärnten im Rahmen des Gratisimpfkonzeptes zur Auffrischung ab 11. Geburtstag verfügbar

24.11.2020

Scroll Up